Kirchen

Stadtkirche
Orgelpfeifen Lutherkirche
St. Peter Gruft

Bruchsals Kirchen auf einen Blick

Die bewegte Kirchengeschichte Bruchsals führt Sie bei einem Rundgang durch unterschiedliche Epochen der Kunstgeschichte. Auf dem Areal des Barockschlosses, in der Hofkirche, erwarten Sie beeindruckende Bilder des Kreuzwegs des Künstlers HAP Grieshaber. Ebenso schließt unsere Führung die Lutherkirche sowie die Stadtkirche „Unsere liebe Frau“ ein.
 
Alle drei Kirchen teilen ein gemeinsames Schicksal: Sie wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nach 1945 wurden sie mit unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen und Visionen wieder errichtet und somit wandeln wir auf Pfaden verschiedener Architektur- und Kunststile, wie Gotik, Barock oder Neoromanik bis hin zur Moderne.
 

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: nach Absprache
Gruppen: max. 25 Personen
Preis: 48 € pro Gruppe
Buchung: Touristinformation Bruchsal, Tel. 07251/5059461, touristinformation@btmv.de


Die Barockkirche St. Peter

Fürstbischof Kardinal Damian Hugo von Schönborn wollte einen Platz, an dem er und seine Nachfolger ihre letzte Ruhe finden sollten. Das Grundstück des alten Friedhofs war der perfekte Ort für eine Grabeskirche. „Die alte St. Peters-Pfarrkirch fing er aus dem Grund an, nach dem Modell der Peters-Kirch zu Rom aus zu bauen“ so der Bruchsaler Chronist Thierry. Mit der Planung und Bauleitung beauftragte er
niemand Geringeren als Balthasar Neumann.
Ein wahres Juwel, denn die Kirche St. Peter hat die Zerstörung Bruchsals durch den Bombenangriff am 1. März 1945 ohne Schaden überstanden. Lassen Sie sich beeindrucken von dem barocken Meisterwerk, welches das zeitgenössische Lebensgefühl noch heute ausstrahlt.
 
Hinweis: Eine Orgelführung kann arrangiert werden, insbesondere im Anschluss an einen Gottesdienst.
 
 
Dauer: 1 Stunde
Treffpunkt: Eingang der Kirche
Preis: bis 30 Personen 30 €, ab 30 Personen 50 € pro Gruppe
Buchung: Touristinformation Bruchsal, Tel. 07251 5059461, touristinformation@btmv.de


Die Lutherkirche

Die Lutherkirche ist eine der großen Kirchen im Zentrum von Bruchsal. Sie ist im Stil einer Basilika erbaut und wirkt mit ihrem massiven Turm und der Kalksteinbauweise auf den Betrachter gemäß dem lutherischen Gedanken wie „eine feste Burg“. Am 1. Advent 1936 fand die Einweihung der Lutherkirche statt. Nach ihrer teilweisen Zerstörung am 1. März 1945 wurde sie bereits fünf Jahre später erneut eingeweiht. Seitdem ist sie für viele Menschen ein Ort der Andacht. Kennzeichnend sind das Altarbild des übergroßen Auferstehenden, die restaurierte Steinmeyer-Orgel und die drei Kirchenfenster im Andachts- und Gebetsraum sowie der Luftschutzkeller, in dem 1945 zahlreiche Menschen den Angriff überlebten.


Dauer: ca. 20 - 30 Min.
Treffpunkt: Eingang der Kirche
Gruppe: max. 25 Personen
Preis: Spende an die Luthergemeinde erbeten
Buchung: Touristinformation, Tel. 07251 50594-60, touristinformation@btmv.de


Peterskirche